Achtsames Selbstmitgefühl

Mindful Self-Compassion

MSC

Was ist Achtsames Selbstmitgefühl?
 

Achtsames Selbstmitgefühl ist eine innere Haltung, die von Freundlichkeit, Verständnis und Fürsorge uns selbst gegenüber geprägt ist – besonders in schwierigen Momenten des Lebens.  Wir können lernen, uns in der gleichen verständnis­vollen und unter­stützenden Art und Weise zu begegnen, wie wir einem guten Freund oder einer guten Freundin begegnen würden.

Warum ist Selbstmitgefühl wichtig?

Achtsames Selbstmitgefühl manifestiert sich in einem Zustand von warmherziger verbundener Präsenz. Es gibt uns die emotionale Stärke und Widerstandsfähigkeit, um uns mit Freundlichkeit zu motivieren, uns unsere Mängel einzugestehen und uns zu vergeben (wenn nötig).

Durch Selbstmitgefühl gelingt es uns, auf authentische Weise wir selbst zu sein und mit ganzem Herzen mit anderen Menschen in Beziehung zu treten. 

Erhöhtes Selbstmitgefühl fördert unsere körperliche und psychische Gesundheit und zufriedenstellendere Beziehungen. Studien belegen auch eine höhere Belastbarkeit bei Herausforderungen im Leben und mehr emotionales Wohlbefinden. 

Wie können Sie Selbstmitgefühl lernen?

Jede*r kann lernen, mitfühlender mit sich selbst umzugehen - auch Menschen, die wenig Zuneigung in der Kindheit erfahren haben oder für die es sich unangenehm anfühlt, freundlich zu sich zu sein.

Mindful Self-Compassion (MSC) ist ein achtsamkeitsbasiertes 8-Wochen Training, das speziell dafür entwickelt wurde, Selbstfreundlichkeit und Selbstmitgefühl zu kultivieren.

​MSC bringt TeilnehmerInnen die wesentlichen Prinzipien und Praktiken bei, um schwierigen Momenten im Leben mit Güte, Fürsorge und Verständnis begegnen zu können. Der Kurs basiert auf der Forschung von Kristin Neff und dem klinischen Fachwissen von Christopher Germer.​

Nächste 8 Wochen Kurse Achtsames Selbstmitgefühl MSC 

Ich habe mich dazu entschieden, den nächsten MSC Kurs ONLINE anzubieten. Inmitten der großen Herausforderungen in der momentanen Krise möchte ich Ihnen eine unterstützende Struktur anbieten - Achtsamkeit und Selbstmitgefühl kennenlernen, gemeinsam üben und im Alltag anwenden.

21.April- 16.Juni 2020 

Jeden Dienstag Abend von 18:00 - max. 21:00 (außer 5.Mai)

Übungstag: Samstag, 30.Mai von 10.00 - 13.00

Die Kurseinheiten werden auf ZOOM stattfinden, einer Online Plattform, die heruntergeladen wird und sich einfach bedienen lässt. Alles, was sie benötigen ist ein Computer oder Tablet, Internetzugang und ein ruhiger Raum, in dem Sie ungestört an den Treffen teilnehmen können.

Anmeldeformular mit Hintergrundinformationen zum download hier.

Im MSC-Kurs werden Sie Folgendes lernen:

  • freundlich und mitfühlend mit sich selbst umzugehen,

  • den inneren Kritiker zum Verbündeten zu machen,

  • achtsam mit schwierigen Gefühlen wie 
Scham oder Wut umzugehen,

  • die Beziehung zu sich selbst und zu anderen achtsam zu gestalten 

  • sich selbst wertzuschätzen und

  • besser mit Fürsorgemüdigkeit umzugehen.

Format

8 wöchentliche Sitzungen, max. 3 Stunden und ein 3-stündiger Übungstag an einem Samstag.

Bevor Teilnehmer sich anmelden, sollten sie sich vornehmen an jeder Sitzung teilzunehmen.

Kosten

380€​  

In der Summe enthalten sind ein telefonisches Vorgespräch,  Anleitungen zu Übungen (mp3-Format), ein Arbeitsheft mit dem Kursmaterial. Es gibt einen Ermässigungstarif für Studenten und Arbeitslose. Bitte sprechen Sie uns darauf an.

Was Sie erwartet

Der Kurs besteht aus Meditationen, kurzen Vorträgen, Selbsterfahrungsübungen, Austausch in der Gruppe und Übungen für Zuhause. Das Ziel ist es, TeilnehmerInnen eine direkte Erfahrung von Selbstmitgefühl zu ermöglichen und Praktiken einzuüben, die Selbstmitgefühl im Alltag entstehen lassen.

MSC ist keine Therapie, sondern eine Methode zur Selbsthilfe. Der Schwerpunkt des Kurses liegt darauf, die emotionalen Ressourcen zu stärken und nicht darin, sich mit alten Verletzungen auseinander zu setzen.

Positive Veränderungen finden auf natürliche Art und Weise statt während wir die Fertigkeit entwickeln, mit uns auf freundlichere und mitfühlendere Art und Weise umzugehen.

Für wen?

Dieser Kurs steht allen Interessierten offen, Meditationserfahrung ist nicht notwendig, um teilzunehmen. Alle sind willkommen !

Achtsames Selbstmitgefühl zu erlernen kann besonders wichtig sein für Menschen, die andere versorgen, pflegen oder in einer helfenden, beratenden Rolle sind, wie Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen, TherapeutInnen oder Pflegekräfte.​

Anmeldung

Bei der Anmeldung  zum Kurs werden die TeilnehmerInnen gebeten, einen Fragebogen auszufüllen und ein kurzes Vorgespräch (Zoom/Skype/Telefon) zu führen. Einfach das Formular an 

wipausch@gmail.com senden. Wir melden uns umgehend bei Ihnen. 

Anmeldeformular mit Hintergrundinformationen zum download hier.

Bitte lesen Sie begleitend zum Kurs das Buch:

Selbstmitgefühl – Das Übungsbuch, Kristin Neff & Christopher Germer (2019)

 

 

Vertiefungskurs für ehemalige Teilnehmer*innen von MSC Kursen

MIT ACHTSAMKEIT UND SELBSTMITGEFÜHL DURCH DAS JAHR 2020: ACHTSAMES SELBSTMITGEFÜHL MSC

 3 X 1 Sonntag. Mit Wiebke Pausch, Anja Benesch und Karin Wolf

Von 10 - 16 Uhr (6 Stunden) Jeweils 2 Lehrerinnen gestalten einen der 3 Tage. Wir haben uns Themenschwerpunkte überlegt, die uns selbst bewegen: 

15.03.2020: Stille im Chaos des Lebens

28.06.2020: Selbstmitfühlend durch den Großstadtdschungel.

01.11.20 Beherztes Selbstmitgefühl

Hier gibt es mehr Informationen zum download

 

 

Empfohlene Literatur zum Thema Achtsames Selbstmitgefühl:​

Selbstmitgefühl – Das Übungsbuch, Kristin Neff & Christopher Germer (2019)

Der achtsame Weg zur Selbstliebe. Christopher Germer (2009) Arbor Verlag.

Selbstmitgefühl. Kristin Neff (2011) Kailash Verlag.

Jörg Mangold (2018) Wir Eltern sind auch nur Menschen. Jörg Mangold (2018) Arbor Verlag

 

Dieser Kurs erfüllt eine der Voraussetzungen, um MSC Lehrer zu werden.

Für weitere Informationen über MSC und MSC Teacher Training, besuchen Sie bitte www.centerformsc.org

​​​

Links zu interessanten Artikeln: 

Interview mit Chris Germer: Wie wir Selbstkritik in Selbstmitgefühl umwandeln 

Interview mit Christine Brähler:   Selbstmitgefühl (Buddhismus aktuell 04/15)

Luise Reddemann im Interview: Mitgefühl, wie wir es lernen können 

Lienhard Valentin über das Elternsein und  Achtsames Selbstmitgefühl

© Wiebke Pausch 2020