Workshops

Seminare

„Sich verändern, um sich selbst treu zu bleiben“  

Ein Seminar für Frauen in der Lebensmitte.

Seminardaten VHS Berlin Friedrichshain:

Mi, 11.03.2020 / Do, 12.03.2020 / Fr, 13.03.2020, jeweils von 09:00 - 16:00

Familienzentrum Menschenskinder, Fürstenwalder Str. 30 , 10243 Berlin

Praktische Informationen finden Sie hier

Frauen im mittleren Lebensalter erleben oft tiefgreifende Veränderungen: Die Kinder werden erwachsen, der Beruf hat an Inspiration verloren, die Beziehung stumpft ab oder sie leiden am Singledasein, die eigenen Eltern sterben. Der Blick auf den weiteren Lebensweg ist häufig durch Gefühle von Selbstzweifel und Mutlosigkeit getrübt.

 

Doch Übergangsphasen sind nicht nur verunsichernd, sie machen auch achtsam und offen für Neues ? und das ist eine große Chance zur Neuorientierung, um das Leben nach eigenen Werten zu gestalten.

 

In dem Workshop sind Sie dazu eingeladen, mit wohlwollendem Blick auf den eigenen Lebensentwurf, nun eigenen Werten, Inspirationen und Visionen (wieder) Raum zu geben. Was soll eine zentrale Bedeutung in Ihrem Leben haben? Was ist wirklich wichtig? Wo zieht es Sie hin? Lebenskompetenzen werden gewürdigt, Ressourcen entdeckt, Prioritäten gesetzt und erste Schritte der Veränderung gefunden.
Der Workshop besteht aus kurzen Vorträgen, körperorientierter Selbstwahrnehmung, kunsttherapeutischen Erlebniseinheiten, Meditation und Visualisation, Selbsterfahrung, Austausch zu zweit und in der Gruppe. Sie lernen unterstützende, alltagstaugliche Übungen zur Selbstfürsorge kennen.

 

 

Tagesworkshop: Mehr Selbstfürsorge und Freude ins Leben bringen.

VHS Tagesworkshop für Frauen, Berlin Friedrichshain:

Samstag, 25.04.2020, von 10:00 - 16:00

Familienzentrum Menschenskinder, Fürstenwalder Str. 30 , 10243 Berlin

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Wer kennt das nicht - die eigenen Kraftquellen im Alltagsstress aus den Augen verlieren, viel für andere dasein und das eigene Wohlbefinden an die letzte Stelle der Prioritätenliste setzen. Wie kann es uns gelingen, inmitten der Anforderungen des täglichen Lebens, Inseln der Selbstfürsorge zu schaffen und freundlicher mit uns umzugehen?
Ein achtsamer und fürsorglicher Umgang mit sich selbst ist die Voraussetzung für mehr Gelassenheit, Freude und authentische Beziehungen mit anderen Menschen.
Sie sind an diesem Tag einladen, den ersten Schritt zu tun: Sich selbst Zeit zu schenken und den Blick mit einer freundlichen Haltung nach innen zu richten - anstatt wie üblich nach außen. Sie werden alleine und gemeinsam mit anderen Wege ergründen, wie Sie trotz Zeitdruck, To-do-Listen und Stress achtsam und wohlwollend mit sich selbst umgehen können; Innehalten und eigene Bedürfnisse bewußter wahrnehmen, gesunde Grenzen setzen und Kraft schöpfen aus den eigenen Ressourcen. 
Der Workshop besteht aus kurzen Vorträgen, reflektiven Übungen, kunsttherapeutischer Selbsterfahrung durch kreativen Ausdruck/Bewegung, Austausch zu zweit und Diskussionen in der Gruppe. 

Sie brauchen keinerlei Vorkenntnisse im Malen oder künstlerische Fähigkeiten. Es reicht eine Portion Neugier und die Offenheit, sich auf Entdeckungsreise zu begeben - aus kreativem Tun eröffnen sich oft ungeahnte Wege der Veränderung.

 

 Stressreduktion und Selbstfürsorge am Arbeitsplatz 

- BEM Praxisworkshop - 

 

31. August 2020, 9 – 16.30 Uhr,

01. September 2020, 9 – 12.00 Uhr 

10437 Berlin, Gleimstr. 37 

Informationen und Anmeldung hier

Wie können wir lernen, mit Stress, Druck und Konflikten am Arbeitsplatz anders umzugehen - innere Ressourcen zu aktivieren, uns zu stabilisieren und immer wieder ins Gleichgewicht mit uns selbst zu kommen?

Zahlreiche Forschungsergebnisse belegen die positiven Effekte von Achtsamkeitstraining auf die Gesundheit und das emotionale Wohlbefinden. Das Stressempfinden wird reduziert und die innere Widerstandskraft (Resilienz) gestärkt.

Das Training in mitfühlender Achtsamkeit hilft uns, beruflichem und privatem Stress entgegenzuwirken und alltäglichen Herausforderungen mit mehr Gelassenheit und Klarheit zu begegnen.

Der Workshop besteht aus kurzen Vorträgen, praxisbezogenen Übungen, Selbstreflexion und Erfahrungsaustausch.

Inhalte im Überblick:

  • Theorie: Die Wirkungsweise von mitfühlender Achtsamkeitspraxis, Erkenntnisse und Forschungsergebnisse.

  • Praxis: Kennenlernen von Übungen zur Selbstwahrnehmung, Entspannung, Aufmerksamkeitssteuerung und Gefühlsregulation.

  • Integration der Methoden in den Arbeitskontext und Alltag:Belastungsgrenzen wahrnehmen / Selbstfürsorglich handeln / Entschleunigungs-und  Entspannungstechniken bewusst anwenden / eine eigene Achtsamkeitspraxis etablieren.

 

© Wiebke Pausch 2019